Rechtsradikale Aktion an der Erlöserkirche

In der Nacht vom 20. auf 21. Juli 2015 wurde eine von Konfirmanden geschaffene Skulptur mit dem Wort "Menschlichkeit" vor dem Gemeindehaus der Erlöserkirche umgetreten und zum Teil zerstört. Weiterhin wurden Aufkleber mit ausländerfeindlichen Aufschriften an den Gebäuden angebracht.

Aber auch an der benachbarten Moschee und den Unterkünften für Asylbewerber wurden diese Aufkleber angebracht.  

Die Kirchengemeinde reagierte mit einer Schweigedemonstration an der sich spontan etwa 200 Personen beteiligten.

Bericht Allgäuer Zeitung vom 22.7.2015